Braunschweig, Alphonse (2)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Braunschweig, Alphonse Junior

Schweizer Uhrenfabrikant

Alphonse Braunschweig (Alphonse "Alvi" Marx) wurde am 2. November 1855 in La Chaux-de-Fonds geboren und war der Sohn von L. Braunschweig und Enkelkind von Alphonse Braunschweig, Gründer der Firma "A. Braunschweig" später Election genannt. Alphonse wurde um 1895 Direktor der Fabrik, um 1899 Mitglied der "Chambre cantonale du commercede l'industrie et du travail" (Handelskammer) und President des Uhrenvereines von La Chaux-de-Fonds. Alphonse heiratete Adrieenne Bloch (1863-ca 1928) am 15. Juni 1883 in La Chaux-de-Fonds. Aus dieser Ehe wurden 4 Kinder geboren. Arnold Braunschweig, Lucien Braunschweig, Marthe Braunschweig (1890-1963), und Georges Braunschweig. Tochter Marthe heiratete später den Uhrenfabrikant Georges Ditisheim, Bruder von Paul Ditisheim.

Alphonse Braunschweig verstarb am 10. August 1906, vermutlich ermordet. Am diesen Tag wurde er zuletzt gesehen, der reiche Uhrenfabrikant und Stellvertreter von La Chaux-de-Fonds wollte in Bozen, Tirol einen Berg besteigen. Plötzlich war er verschwunden beim besteigen der Bergweg, an einem Unfall wurde gedacht. Französische Detektive wurden eingesetzt um ihn zu suchen und heraus zu finden was passiert war. Ein große Belohnung wurde von seinem Sohn Arnold zugesagt. Es wird vermutet, dass er ermordet wurde, und der Körper in einer Schlucht oder Abgrund versteckt wurde. Ein Jahr später wurde dann sein Körper durch Zufall entdeckt. Es war übrigens zur dieser Zeit nicht die erste vermißte Person in dieser Region.

Literatur[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge