Dauthiau, Louis

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pariser Uhrmacher, Frankreich

Astronomisch Uhr von Passemant und Dauthiau im Château de Versailles.

Louis Dauthiau wurde 1713 geboren. Er wurde freier Unternehmer in Paris im Jahre 1735. 1751 wurde er zum Uhrmacher des Königs ernannt. Obwohl er keinen Titel als Meister-Uhrmacher besaß, wurde er durch das Dekret von 5. März 1754 trotzdem befugt, Lehrlinge auszubilden. Er war im Abbaye de Saint-Germain-Des-Pres ansässig und mietete ab 28. November 1751 ein Laden in der Rue Sainte-Marthe. Louis war verheiratet mit Marie Anne Valton.

Der Ingénieur, Optiker und Instrumentmacher, Astronom und Uhrenliebhaber Claude-Siméon Passemant (1702-1769) fertigte einen Entwurf für eine astronomische Uhr und brauchte 20 Jahre für deren Entwicklung. Er wählte Louis Dauthiau als Uhrmacher um diese Uhr zu realisieren, Dauthiau benötigte etwa 15 Jahre für die Fertigstellung. Das Gehäuse dieser mehr als 2 Meter hohen Uhr wurde von Jean-Jacques Caffieri und dessen Sohn Philippe Caffieri in 4 Jahre gefertigt.

Louis Dauthiau war Erfinder einer Quadratur für eine Zeitgleichungsanzeige, welche beschrieben wurde von Ferdinand Berthoud. Die Uhr zeigt Datum, Tag, Monat und Jahr, die Zeit, die mittlere Sonnenzeit, Phasen des Mondes und der Bewegung der Planeten nach Kopernikus. Diese Anzeige befindet sich am oberen Teil der Uhr, ein außergewöhnliches Werk gekrönt von einer sich bewegenden Kugel. Die Erde wird von einer Bronze-Globus, wo auf alle Länder mit den wichtigsten Städten eingraviert sind vertreten. Diese Kugel wird zwischen den Felsen und Wasserfälle, die als universale Horizont dienen platziert. Die Uhr wurde zum ersten mal vorgestellt an der "Académie royale des sciences" am 23. August 1749. Am 7. September 1750 repräsentierte der Herzog de Chaulnes in Choisy diese Uhr dem König Louis XV, der sie daruafhin erwarb. Das Gehäuse war noch nicht fertig da es noch am Standort im richtige stil angepasst werden kann, erst 1753 war das Gehäuse fertig. Schließlich wurde die Astronomische Uhr in Januar 1754 in Château de Versailles bei der andere astronomische Uhren aufgestellt im "Salon de la pendule". Die Tatsache, dass es in der Salon de la pendule aufgestellt wurde zeigt das Interesse, dass Louis XV in den mechanischen Uhrmacherkunst hatte. In der Tat, das Zimmer war so genannt, weil Zifferblätter von Uhren in den Wandverkleidungen gesetzt wurden. Zwei Kopieen von diese Uhr wurde in Zwischen 1906 und 1912 gefertigt von François Linke 1855-1946. Das erste Kopie war für Lord Hertford, Ein Kopie wurde in 2005 versteigert bei Tajan in Paris.

Dauthiau arbeitete auch zusammen mit Jean-Louis Bouchet, für sein Uhren verwendete er Uhrgehäuse von Philippe Caffieri und J.J. de Saint-Germain. Er war verantwortlich für die Wartung der Uhren in Versailles.


Louis Dauthiau verstarb im Jahre 1809

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Externe Links [Bearbeiten]

Astronomische Uhr von Claude-Siméon Passemant,
Louis Dauthiau, und Caffieri - You Tube Chateau Versailles



Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge