Gallonde, Louis Charles

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gallonde à Paris, Academie de Marine, circa 1780

Pariser Uhrmacher, Frankreich.

Louis Charles Gallonde wurde am 4. April 1711 im Pfarrgemeinde de St Montain - La Fere, Diözese Laon geboren als Sohn von Charles Gallonde (ca 1676-1710) und Marie Madeleine Peizon (1681- ? ) Er wurde Uhrmacher und Ingenieur des Königs in Paris. Aufgrund seiner zahlreichen Erfindungen war er einer der prominentesten Uhrmacher Mitte des achtzehnten Jahrhunderts. Er war Schüler von Nicolas Gourdain und André Charles Caron. Gallonde war an verschiedenen Adressen in Parisa ansässig, Quai de Conti (1740), Rue de la Poterie (1748), Rue Quincampoix (1755-1758)und Rue Guenegaud (1758) Um 31. März 1761 wurde er in Fresnes/Rungis, (Val-de-Marne) aufgezeichnet. Er war am 17. August 1745 in Paris, verheiratet mit Marie Anne Cailla (Caylla) Wittwe von Charles François Jupin. Aus dieser Ehe wurde 5 oder 6 Kinder geboren, Victoire Marie Anne (1749-1751) und Claude Louis (1751-1774), Louis Pierre François (1758- ? ), Louis Antoine (1763-1816) und Anne Marie Sophie (1766-1809). In den Archiven wurde auch eine Jean Louis Gallonde als Uhrmacher aufgezeichnet. Er wurde 1748 oder 1850 geboren und war vielleicht auch ein Sohn von Louis Charles Gallonde.

Ab 1738 fungierte er außerhalb der Gildenstruktur als "freier Arbeiter". Nach einem besonderen Erlass vom 7. September 1737 wurde er am 28. März 1748 in der Pariser Gesellschaft der Uhrmacher freigesprochen. Louis Charles war 8 Jahre Lehrmeister von Louis Nicolas Lasailly, 14 jahre alt in 1748. Gallonde fertigte neben Uhren auch Werkzeuge für die Uhrenindustrie und physikalische Instrumente. Drei seiner Erfindungen befinden sich in den Archiven der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Die Marineakademie Brest wurde im April 1752 zur Verbesserung der Ausbildung von Marineoffizieren gegründet. Neben umfangreicher Forschungstätigkeit wurde das Navigieren und Manövrieren von Schiffen gelehrt. Zu diesem Zweck besaß die Akademie neben einer Bibliothek auch eine umfangreiche Sammlung von Navigationsinstrumenten.

Louis Charles Gallonde verstarb 1770 oder 1771 in Paris, 59 Jahre alt.

Informationen zur abgebildeten Uhr

Extrem seltener, früher mobiler Präzisionsregulator der Marineakademie in Brest, für Beobachtungszwecke wie z.B. Sterndurchgänge, Küstenlinien und Landvermessungen, Das Gehäuse besteht aus Messing, Zylinderformig mit zwei Schrauben auf eine "Doppel-Platte" montiert, Gewindeschraube zur Abfallregulierung, zylindrische Blei- und Messinggewichte mit Schnurrolle. Das Zifferblatt ist versilbert. Das Messing-Uhrwerk ist zylindrisch angeordnet, Rund 125 mm, Ausgestattet mit einer Stiftenhemmung, Pendel mit Schneidenaufhängung. Diese Uhr ist höchstwahrscheinlich von Louis Charles Gallonde hergestellt aber angesichts der Datierung vielleicht von Jean Louis Gallonde geliefert]]


Weiterführende Informationen

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge