Le Noir, Jean-Baptiste-Augustin

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: und Le Noir)

Pariser Uhrmacher, Frankreich

Jean-Baptiste-Augustin Le Noir wurde am 15. Mai 1740 in der Pfarrgemeinde Saint-Suplice, Paris, geboren. Er war der Sohn von Augustin Le Noir und Marie-Anne Le Rozay. Er wurde am 17. November 1764 zum Meister ernannt und war aufeinanderfolgend tätig in der Rue du Petit-Bourbon 1764, Rue du Harlay in 1772. Rue de Vanne, beim la Halle aux Grains von 1778 bis 1783. An der Ecke der Rue de l'Arbre-Sec und der Celle des Prêtres in 1789. Er war drei mal verheiratet, zuerst am 7. August 1761 mit Marie-Geneviève Delaune, aus dieser Ehe wurde ein Sohn geboren. Marie-Marguerite Travers wurde am 1. Oktober 1764 sein zweite Ehefrau, aus dieser Ehe wurde eine Tochter geboren. Sein dritte Ehe war mit Marie-Louise Dauvergne am 26. Januar 1767. Zeugen bei diesem Hochzeit waren Jean Baptiste Dutertre, Antoinette-Marie Jodin, Jean Abraham Dutertre und Raymond-Jean-Baptiste.


Jean-Baptiste-Augustin verstarb nach 1789.

Uhren von Jean-Baptiste-Augustin Le Noir befinden sich im Musée du Louvre.

Quellen[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge