Stiftenhemmung

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stiftenhemmung Ruhende Hemmung

Die Stiftenhemmung ist der Ankerhemmung ähnlich. Die Zähne des Hemmungsrades wurden bei dieser Art der Hemmung durch senkrecht abstehende Stifte ersetzt. 1741 wurde diese Großuhrhemmung von Louis Amant hauptsächlich für Turmuhren verwendet. Lepaute verbesserte diese 1753, Vérité überarbeitete sie 1832. Auch für Taschenuhren wurde diese Hemmung von Bazile-Charles Le Roy, Tavan und Robin verwendet, ohne sich bei tragbaren Uhren durchsetzen zu können.

Literatur [Bearbeiten]

  • Beschreibung der Hemmungen der höheren Uhrmacherkunst /Beschreibung der neuen freien Chronometer-Hemmung mit Ruhecylinder und Schutz gegen unzeitgemäße ... jeglichem Gebrauche für Uhren zu bearbeiten; Autor: Jess H. Martens; ISBN 3981046145
  • Der Chronometergang; Autor: Alois Irk; ISBN 3980955788
  • Technische Grundlagen der Mechanischen Uhren - Von der Turm- bis zur Armbanduhr; Autor: Ludwig Lehotzky; ISBN 3-9809557-3-7

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen