Tavan, Antoine (1749-1836)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tavan, Antoine (1749-1836)

Schweizer Uhrmacher französischer Abstammung

Antoine Tavan wurde geboren im Jahre 1749 zu Aost in Frankreich und siedelte im Alter von 20 Jahren in 1769 nach Genf um. Hier fertigte er überwiegend Präzisionstaschenuhren. Von 1791 bis 1794 bestanden Verbindungen zu Jean-Jacques Jeanrenaud und Jacques Chevandier. Besonders intensiv beschäftigte er sich mit Hemmungen. Im Auftrag der Genfer Firma Melly Frères fertigte er um 1804 12 Hemmungsmodelle, darunter auch einige von ihm selbst entwickelte (Heute im Uhrmacherschule in Genf). Nach 1800 fabrizierte er eine Stiftenhemmung für Taschenuhren in Serie, die ursprünglich von Amant für Großuhren entwickelt wurde. Um 1805 erfand Tavan eine Scheren-Stiftenhemmung für Taschenuhren. Viele Verbesserungen der freien Ankerhemmung, der Wippen- und der Zylinderhemmung stammen von ihm. Auch die Erfindung des Mechanismus der unabhängigen springenden Zentralsekunde wird ihm zugeschrieben. Tavans Sohn Paul und sein Enkel Henri Auguste arbeiteten ebenfalls als Uhrmacher in Genf. Moglich war eine Tochter Anne Tavan welche Georges Achard heiratete.

Antoine Tavan verstarb im Jahre 1832

Literatur [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge