Wyler/de

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von Wyler)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wyler

Wyler Firmen-Logo
Wyler Incaflex Werbeanzeige
Wyler Incaflex Werbung 1955
Incaflex-Unruh von Wyler

Schweizer Uhrenhersteller

Paul Wyler gründete am 28. März 1924 mit seinem Bruder Alfred dieses Unternehmen.

Inhaltsverzeichnis

Schon 1927 stellte Wyler seine ersten 16- und 19-linigen Präzisionswerke der Öffentlichkeit vor. Das Besondere an diesen Werken war der zu seiner Zeit legendäre Incaflex-Unruhreif. Die Incaflex-Unruh von Wyler wird über ihren gesamten Durchmesser von zwei elastischen gebogenen Armen geschützt, die alle auf den Reif einwirkenden Stöße aufnehmen und absorbieren kann. Neben der Herstellung eigener Kaliber modifizierte Wyler einige Werke verschiedener Großserien-Hersteller und verkaufte diese auch an andere Uhrenhersteller. Dabei wurde das Basiskaliber teilweise so stark verändert, daß diese Werke eigentlich als Wyler-Kaliber bezeichnet werden müßten. Die Firma hätte auch enge beziehungen mit Eterna als Distributor für Eterna. Am 5. Mai 1924 war bereits Paul Wyler / Wyler SA / Wyler-Eterna Watch Corp. in Biel und New York eingetragen. Die Firma war in Biel, Genf und Forest Hill (NY) und New York registriert. Frühe Wyler automatsche Uhren mit einer Druckautomatik ausgestattet. Wyler war eine der ersten mit Formuhren mit einem automatischem Aufzugsystem, patentiert für die Uhrenfabrik Wyler schon im Jahr 1931. Gehäuse ist dazu 3 teilig mit festen Bandanstößen und mit einem festen und einem beweglichen Boden. Zwischen diesen zwei Boden befindet sich eine versteckte, sehr flache Stellkrone und ein Stift. Ähnlich wie bei der "Autorist" Uhr von John Harwood wurden bei die Wyler Automatic die Veränderungen des Handgelenkumfanges zum Spannen der Zugfeder ausgenutzt. Die Bewegungen des 3 Bodens überträgt der Stift durch patentiertes Hebel Mechanismus auf das Federhaus.

1934 war Wyler offizieller Sponsor der Fußball-Weltmeisterschaft in Italien. Es kam zwischen der Uhrenfirma Wyler und dem mailändischen Unternehmen Innocente Binda im Hinblick auf eine gemeinsame Vermarktung zum Schulterschluss. Die Kombination von Wylers technischem Know-how und Bindas unternehmerischem Gespür führte unter dem Namen Wyler Vetta in Italien rasch zum Erfolg. Die italienische Fussballmannschaft gehörte zu den ersten Armbanduhrträgern, welche die Robustheit und absolute Stossfestigkeit der Wyler-Uhren mit Incaflex-Unruh kennen lernten.

Zehn Jahre später - 1937 - macht das Unternehmen erneut auf sich aufmerksam: Es bringt eine wasserdichte Uhr auf den Markt, die ohne der sonst üblichen weichen Dichtungen auskommt. Das Kunststoffglas wurde zwischen dem Rand des Gehäuses und einer gedrückten oder aufgeschraubten Lünette eingepreßt, die Passung zwischen Aufzugwelle und Uhrgehäuse wurde hydraulisch abgedichtet, indem Buchse und Welle aus gleichem Material auf 1/500mm aneinander angepaßt waren.

Weltweites Aufsehen erregte Wyler durch eine spektakuläre Marketingaktion im Jahre 1956, als man zwei Uhren von der Spitze des Eiffelturms herunterfallen ließ und diese nach dem Fall immer noch unverändert funktionierten. 1959 wurde ein neue Fabrik eröffnet. 1960 werden die Handaufzugs- und Automatikmodelle der Incaflex-Reihe offizielle Eisenbahnuhren der Santa Fe Railroad. Die Wyler Fabrik in Biel montierte ab 1972 auch Uhren für Alpina Watch International bis das Büro von Alpina in Biel geschlossen würde. Die Modellen waren identitisch, und verschiedene Uhren von Alpina sind dann auch mit ein Incaflex Uhruh ausgestättet, nur die beschriftung Incaflex fehlt.

Wyler Uhren findet mann auch mit der Beschriftung, Wyler-Vetta und Vetta, markennamen von Lucio Binda, ein italienischer Händler und Wyler's vertreter in Italien. Seit 1993 gehört der Marke Wyler zur Binda-Gruppe.

Die Wiederbelebung und das Ende der Marke in Genf[Bearbeiten]

Wyler Genève, Tourbillon GMT, circa 2008

Die Wiederbelebung der Marke Wyler Genève wird durch die Binda-Gruppe bei der Baselworld 2006 vollzogen. Die Firma war im Rue de Moillebeau 58, zu Genf ansässig

Auf der Baselworld 2007 wird der Wyler Genève Chronograph präsentiert, und im Herbst 2007 erscheint in Zusammenarbeit mit dem italienischen Automobilhersteller Zagato die Wyler-Zagato-Uhr. Die Uhr verfügt über ein 8-Tage-Manufakturwerk mit Handaufzug. Die Firma war im Rue de Moillebeau 58 zu Genf ansässig. Während der Wirtschaftkrise im Jahre 2009 brach der Absatz rasant ein, die zwölf Mitarbeitenden wurden entlassen. Ende November 2009 eröffneten die Genfer Behörden das Konkursverfahren.

Wyler-Vetta Mailand[Bearbeiten]

Ein neue Wiederbelebung oder fortzetzung entstand dann in Mailand unter dem Namen Wyler-Vetta.

Modelle [Bearbeiten]

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Uhrenmodelle [Bearbeiten]

Uhrwerke [Bearbeiten]

Archiv [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

Weblinks [Bearbeiten]

Anschrift [Bearbeiten]

Wyler-Vetta
Corso Sempione, 2
20154 Milano
Tel: +39 02/392451
E-Mail: [email protected]
Website: Wyler-Vetta

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen