Eterna/de

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von Dr. Girard und Schild Ebauches)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Eterna Fabrik in den Anfangsjahren des Unternehmens.
Die Eterna Fabrik 1926.
Firmenlogo
Uhrenmodell
Eterna "1935 Classic"

Schweizer Uhrenhersteller


Inhaltsverzeichnis

Geschichte [Bearbeiten]

Dr. Girard und Schild Ebauches [Bearbeiten]

Am 7. November 1856 gründeten der Arzt Dr. Josef Girard und der Schullehrer Urs Schild die Uhrenrohwerke-Fabrik Dr. Girard und Schild Ebauches in Grenchen. Noch im Dezember 1856 wird ein Gelände am Dorfbach erworben, auf dem das erste Gebäude der Uhrenrohwerke-Fabrik entsteht.

Schild Freres & Co. [Bearbeiten]

1865 trat Adolph Schild, der Bruder von Urs Schild in die Firma ein und übernahm schon bald die technische Leitung.

1866 zog sich Girard aus dem Unternehmen zurück. Urs Schild führte als Alleininhaber unter großen Schwierigkeiten die maschinelle Uhrenproduktion ein und wandelte die Firma in Präzisionsuhren-Fabrik Gebrüder Schild um.

Neben der Herstellung von Uhrenrohwerken beginnt man sich mit der Herstellung kompletter Uhren zu beschäftigen. 1875 verläßt die erste Eterna-Uhr die Firma. Ab 1878 wurden auch eigene Gehäuse und Zifferblätter hergestellt. Nach Schilds Tod im Jahre 1888 übernahmen sein Bruder Adolph Schild und seine Witwe sowie seine Söhne Max und Theodor die Firmenleitung. 1891 wird Max Schild Direktor des Unternehmens.

Adolph Schild verließ die Firma 1896 und gründete die Adolph Schild S.A. (umgangssprachlich auch oft ASSA genannt).

Unter der Führung von Theodor Schild wird 1899 die Produktion weiter rationalisiert und Werknummern eingeführt.

1902 wird das Fabrikgebäude erweitert, es erhält elektrisches Licht.

Eterna - Schild Freres & Co. [Bearbeiten]

1906 wurde die Firma in Eterna-Werke, Gebr. Schild & Co. umbenannt.

1908 wird eine Armbanduhr mit Weckeinrichtung patentiert, die 1914 auf der schweizerischen Landesausstellung vorgestellt wird.

1913 und 1918 wird das Firmengebäude abermals erweitert.

Im Jahre 1928 sind bereits 1.000 Mitarbeiter bei Eterna beschäftigt.

1930 produziert Eterna Uhren mit dem kleinsten Serien-Baguette-Werk.

1931 schließt sich Eterna der Holdinggesellschaft ASUAG an.

ETA und Eterna [Bearbeiten]

1932 werden die Eterna-Werke in

  • Eterna S.A. - Herstellung von Präzisionsuhren und
  • ETA S.A. - Herstellung von Uhren-Rohwerken

aufgeteilt. Dr. Rudolf Schild-Comtesse, ein Neffe von Theodor Schild wird Direktor beider Firmen.

SMH und PCW [Bearbeiten]

1982 wurde Eterna vom SMH-Konzern aufgekauft.

Am 31. August 1984 übernahm die PCW-Gruppe die Eterna.

Eterna und Porsche [Bearbeiten]

1995 übernahm die F. A. P. Beteiligungen GmbH von Prof. Ferdinand Alexander Porsche die Eterna.

Am 30. Juni 2011 wurde die Grenchner Uhrenherstellerin Eterna , die auch die Porsche-Design-Uhren produziert und seit 1995 im Besitze der Familie Porsche war, an den chinesischen Unternehmer Hon Kwok Lung verkauft welcher auch die Volant Limited besitzt und eine Tochter der China Haidian ist. Damit geht ein Stück Schweizer Uhrmacher-Geschichte zu Ende.

Die Kugellagerung des Schwungrotors [Bearbeiten]

Die Firma zählt zu den Pionieren für Armbanduhren mit automatischem Aufzug und führte 1948 den Zentralrotor mit Miniaturkugellager (bei der automatischen Uhr „Eterna Matic“) ein. Die genauere Geschichte dieser Entwicklung findet sich in diesem Artikel beschrieben: Heinrich Stamm.

Aufgrund der überragenden Bedeutung dieser Entwicklung trägt Eterna das Prinzip des kugelgelagerten Schwungrotors auch im Firmenlogo symbolisch abgebildet.

Weiterführende Informationen [Bearbeiten]

Uhrenmodelle [Bearbeiten]

Uhrwerke [Bearbeiten]

Archiv [Bearbeiten]

Literatur [Bearbeiten]

Externe Links [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen