ASUAG

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

ASUAG

Allgemeine Schweizerische Uhren AG

"ASUAG" ist die Abkürzung für "Allgemeine Schweizerische Uhren AG", eine Schweizer Gesellschaft, welche die Rohwerkefabriken und die Hersteller der regulierenden Bestandteile unter einem Dach vereinte, ohne jedoch deren ökonomische Autonomie anzutasten. Sie wurde 1931 wurde 1931 mit organisatorischer und finanzieller Bundeshilfe gegründet und die Ébauches SA im gleichen Jahr eingegliedert. Die ASUAG sollte als „Superholding“ die schweizerische Rohwerksproduktion umfassend kontrollieren und den Export von Rohwerken und nicht fertig zusammengesetzten Uhren für die Endmontage im Ausland (Chablonnage) verhindern. Bis 1941 wurden sämtliche Fabrikanten von Rohwerken und wichtigen Bestandteilen durch die ASUAG aufgekauft oder vertraglich gebunden. Diese Konzentration war nur möglich, weil der Schweizer Bundesrat 1934 den Export von Schablonen, Rohwerken und weiterer Bestandteile per Bundesratsbeschluss als bewilligungspflichtig erklärt hatte. 1970 erfolgte die Gründung der Tochtergesellschaft Ebauches Electroniques Marin (EEM). 1979 präsentierte die ASUAG die Delirium - Technologie der Öffentlichkeit. Diese Uhr mit einer Bauhöhe von nur 1,98 mm ist die flachste Uhr der Welt. 1982 übernahm ETA die operative Führung der ASUAG/Ébauches SA. 1984 fusionierte dieser Firmenverbund mit der SSIH zur ASUAG-SSIH, 1985 wurde die SMH (später: Swatch Group) gegründet.

Mitglieder der ASUAG[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge