Möllinger, Elias (1)

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Möllinger)
Deutscher mennonitischer Uhrmacher.

Elias Möllinger wurde am 26. September 1754 in Neustadt an der Haardt (jetzt Neustadt an der Weinstrasse) geboren. Er war der Sohn von Johann-Jacob Möllinger und Elisabeth Sintzenisch. Christian war der Bruder von Friedrich Möllinger, Joseph Möllinger, Johannes Möllinger, Jacob Möllinger, Martin Möllinger, Daniel Möllinger, Judith Möllinger und Christian Möllinger sein Zwillingbrüder.

Elias heiratete Susanne Bergdolt oder Berchthold um 1785, vielleicht war Susanne die Schwester des Ehemannes von sein Schwester Judith Möllinger, Friedrich Berchthold. im Jahre 1785 übernahm er die väterliche Werkstatt von seiner Mutter Elisabeth. Zwischen 1763 und 1787 signierte Elisabeth die Uhren mit „Jacob Möllinger Wittib“. Aus dieser Ehe Mit Susanne wurden 4 Kinder geboren.

Während der französische Revolution in 1794 mußte Elias die Turmuhr seines Vaters auf dem Neustädter Stiftskirchturm abmontieren, französische Truppen nahmen sie mit. Von diesem Schicksalsschlag erholte sich Elias nicht mehr. Er starb am 4. Januar 1799 in ärmlichen Verhältnissen und wurde nur 45 Jahre alt. Bis 1805 führte die Witwe von Elias das Geschäft weiter und verkaufte es dann, das Haus und die Werkstatt, an Friedrich Berchthold vermutlich dem Schwiegersohn des Johann-Jacob Möllinger, verheiratet mit Judith Möllinger.

Literatur [Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge