Möllinger, Judith

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Möllinger)
Deutscher mennonitischer Uhrmacherin oder Gehilfe

Judith Möllinger wurde am 8. Oktober 1748 in Neustadt an der Haardt (jetzt Neustadt an der Weinstrasse) geboren. Sie war eine Tochter von Johann-Jacob Möllinger und Elisabeth Sintzenisch. Judith war die Halbschwester von Friedrich Möllinger, Joseph Möllinger, Johannes Möllinger, Jacob Möllinger und Schwester von Martin Möllinger, Daniel Möllinger und der Zwillinge Elias Möllinger und Christian Möllinger.

Judith heiratete die Wittwer und Uhrmacher Friedrich Berchthold oder Bergdolt am 28. März 1783. Sie war vorher verlobt mit dem Uhrmacher Michael Krehbiel aus Neustadt. Friedrich Berchthold brachte 7 Kinder mit aus die Ehe mit Anna Barbara Neukummet, mit Judith bekam er nochmal 3 Kinder. Im Jahre 1811 wurde sie in einer speziellen Einwohnerliste in Mannheim nachweislich Judith Bergdolt genannt. Vermutlich war es diese Friedrich Berchthold welche dem Haus von Elias Möllinger nach sein versterben, von die Wittwe Susanne Bergdolt oder Berchthold übernahm. Susanne war vermutlich eine Schwester von Friedrich.

Judith Möllinger verstarb am 11. April 1824 in Mannheim.

Von Judith Möllinger ist auch ein anderes Geburtsdatum verzeichnet: 6. April 1758. (Geneanet)

Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge