Hooke, Robert

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von Robert Hooke)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Hooke

Hooke, Robert

Englischer Physiker und Naturforscher

Robert Hooke wurde am 18. Juli 1635 in Freshwater auf der Isle of Wight geboren.

Professor der Geometrie in London, Sekretär der königlichen Sozietät. Hooke wurde 1662 in die Royal Society aufgenommen und arbeitete ab 1664 als Kurator [1] der physikalischen Abteilung. Er beschäftigte sich u.a. mit der Weiterentwicklung von Räderuhren. Zeitweise unterstützte er die Arbeiten von Thomas Tompion, welcher in Konkurrenz zu Huygens an der Entwicklung eines eigenschwingfähigen Zeitnormals für tragbare Uhren forschte. Unter Anderem- erfand er die Weingeistlibelle, eine Teilmaschine und eine Wälzmaschine für Uhrmacher, Hooke verwendete 1658 als erster eine Federunruh zur Regelung von tragbaren Uhren. Die Erfindung der Ankerhemmung (siehe auch: Clement) und die Erfindung der Unruh mit Spiralfeder als Zeitnormal (siehe auch: Huygens) beanspruchte er für sich, scheiterte aber damit.

Besonders hervorzuheben ist der Satz, worauf noch heute die Theorie elastisch-fester Körper beruht, den Hooke zuerst aufstellte und welcher lautet: "Ut tensio sic vis", d.h. »Wie die Spannung, so die Kraft". Die betreffende Abhandlung, welche auch von der Spiralfeder handelt, erschien 1679. Hooke hatte die schwache Seite, sich so ziemlich jede zu seinerzeit gemachte Entdeckung anzueignen. Es ist nicht zu leugnen, dass Hooke mit zu den scharfsinnigsten Denkern zählte, doch fehlte ihm manchmal Ausdauer und Beharrlichkeit.

Robert Hooke verstarb am 3. März 1703 in London.

Quellen [Bearbeiten]

  1. Das große Uhrenlexikon; Autor: Fritz von Osterhausen; ISBN 3898804305

Literatur [Bearbeiten]

Weblinks [Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge