Breton, Jean-Baptiste-François

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Breton)

Aliermonter Uhrmacher, Frankreich

Jean-Baptiste-François Breton wurde am Mittwoch, den 6. August 1783 in Saint-Nicolas d'Aliermont geboren. Er war ein Sohn von Graveur Nicolas-Jacques Breton und Marie-Charlotte Lebon. Marie-Charlotte Lebon war eine Schwester des Uhrmachers Jean-Baptiste Lebon. Jean-Baptiste-François war der Bruder von Nicolas-Jacques Breton und Jean-Baptiste Breton. Schwester Aimable-Genneviève Breton heiratete den Uhrmacher Nicolas Boquet.

Jean-Baptiste-François Breton heiratete die Uhrmacherin Geneviève-Modeste Piard am Mittwoch, den Mittwoch, den 29. Februar 1804 in Saint-Nicolas. Geneviève-Modeste Piard war eine Tochter des Uhrmachers Michel-Nicolas Piard (1) und Marie-Anne-Véronique Sauteur (1747-1823). Aus dieser Ehe wurden 2 Kinder geboren wo von ein Mädchen mit Funf Jahre verstarb. Der Sohn Jean-Baptiste-Joseph Breton wurde Uhrmacher.

Nach dem Versterben von Geneviève-Modeste heiratete Jean-Baptiste-François die Uhrmacherin Marie-Angélique-Rose Boquet am Dienstag, den 14. Juni 1808 in Saint-Nicolas d'Aliermont. Marie-Angélique-Rose Boquet war eine Tochter von François Boquet (1754- ? ) und Marie-Marguerite-Rose Fournier (1753-1833), eine Schwester von den Uhrmacher Jean-Baptiste Fournier. Aus dieser Ehe von Jean-Baptiste-François und Marie-Angélique-Rose Boquet wurden 8 Kinder geboren, nur Isidor Breton und Pierre Nicolas Breton wurden Uhrmacher.

Jean-Baptiste-François Breton verstarb am Mittwoch, den 15. Dezmber 1852 in Saint-Nicolas d'Aliermont, 69 Jahre alt.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge