Breton, Jean-Baptiste-Joseph

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Breton)

Aliermonter Uhrmacher, Frankreich

Jean-Baptiste-Joseph Breton wurde am Samstag, den 22. Mai 1810 in Saint-Nicolas d'Aliermont geboren als Sohn von des Uhrmacher-Ehepaares Jean-Baptiste-François Breton und Geneviève-Modeste Piard. Jean-Baptiste-Joseph war ein Halbbruder von Isidor Breton.

Jean-Baptiste-Joseph heiratete vermutlich zuerst Marie-Valentine Hardy doch weitere Daten und Kinder sind nicht bekannt. Er heiratete Madeleine Bolingue am Freitag, den 5. August 1831 in Saint-Nicolas. Madeleine Bolingue war eine Tochter von Marie-Madeleine-Rose Bolingue welche später Michel-Charles-Louis Hardy heiratete. Vermutlich war Marie-Valentine Hardy Familie von Michel-Charles-Louis Hardy. Zeuge bei dieser Hochzeit war den Uhrmacher François-Henri Lebrun.

Aus dieser Ehe von Jean-Baptiste-Joseph und Madeleine Bolingue wurden 4 Kinder geboren. Tochter Ernestine-Amanda Breton wurde Uhrmacherin und heiratete Thomas-Alfred L'Écuyer. Tochter Marie-Éléonore Breton wurde auch Uhrmacherin und heiratete Albert-Isidore Laneuville. Der Sohn François-Firmin Breton wurde Uhrmacher und heiratete Hortense-Flore Breton.

Jean-Baptiste-Joseph Breton verstarb am Sontag, den 2. September 1883 in Saint-Nicolas d'Aliermont, 77 Jahre alt.

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge