GUB 70.1

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
(Weitergeleitet von GUB 05-22)
Wechseln zu: Navigation, Suche


GUB 70.1

Das Kaliber 70.1 ist bis 1964 in 3 verschiedenen Qualitätsstufen gefertigt worden.

1. in der Standardausführung mit monometallischer Ringunruh mit antimagnetischer Spirale
2. in einer vergüteten Ausführung mit monometallischer, vergoldeter Schraubenunruh mit 16 Gewichtschrauben und verbesserten Gangeigenschaften (auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1961 vorgestellt: "Der VEB Glashütter Uhrenbetriebe, Glashütte (Sachsen) bringt als Weiterentwicklung die Herrenarmbanduhr Kal. 70.1 als Güteuhr zum Angebot." - Uhren und Schmuck März 1961).
3. in der vergüteten Ausführung mit monometallischer, vergoldeter Schraubenunruh und verbesserten Gangeigenschaften als zertifiziertes Armbanduhr-Chronometer (die Werk- sowie die Gehäusenummer wurden in die Papiere eingetragen; eine spezielle Deckelprägung wie bei den Chronometern des Kalibers 70.3 gibt es nicht)


Die Werkausführung für die Frackuhr trägt die Bezeichnung GUB 78.
Beide Werke unterscheiden sich in:

-Werkgravur
-Aufzugwelle (Länge)

Mit Einführung bzw. Veränderung des Kalibernummernsystem der GUB erhielt das Kaliber GUB 70.1 die Bezeichnung GUB 05-22. Auf Grund einer 10-jährigen Ersatzteilhaltungspflicht wurde die neue Bezeichnung auch für Kaliber eingeführt, deren Produktion bereits eingestellt war.

Frühe Werke wurden mit Incabloc-Stoßsicherung ausgerüstet. Später wurden lizenzfreie eigene GUB-Stoßsicherung eingesetzt.

Zur Werkfamilie gehören die Kaliber GUB 67.1 (Automatik mit Datum), GUB 68.1 (Automatik ohne Datum), GUB 69.1 (Handaufzug mit Datum) und GUB 70.1 (Handaufzug ohne Datum), sowie das durch 2 zusätzliche Decksteine für das Ankerrad aufgewertete Kaliber GUB 68.4 und das Gütewerk GUB 70.3.

Eine bildliche Übersicht mit Erläuterung der verschiedenen Modifikationen der einzelnen Werkkaliber und der Weiterentwicklungen enthält der Artikel Werkfamilie GUB 70

Kaliberbeschreibung

Das Uhrwerk mit monometallischer Unruh mit 16 Gewichtschrauben läuft auf 17 Steinen. Das Hemmungsrad ist mit Decksteinen und gewölbten, olivierten Lochsteinen gelagert. Auch die Ankersteine sind oliviert, um ein reibungsarmes Spiel in den Lagern zu gewährleisten.

Literatur

1. Auflage (2005): Herausgeber: Förderkreis Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V.; ISBN 3927987913 ISBN 978-3927987913
2. Auflage (2012): Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Chronometrie (DGC); ISBN 978-3-941539-99-0

Weiterführende Informationen

Kaliberdaten
Hersteller: VEB Glashütter Uhrenbetriebe
Kaliber: 70.1
Bildmarke
Wortmarke
Werkansicht
Werkansicht der Zifferblattseite
Werkgröße in Linien: 12½
Werkgröße in mm: 28
Werkhöhe in mm: 4,5
Anzahl der Steine: 17
Halbschwingungen pro Stunde: -
Stoßsicherung: Incabloc/GUB
Hemmung: Steinanker
Aufzug: Kupplungsaufzug
Sekunde: direkte Zentralsekunde
Datum: ohne
Automatik: ohne
Stoppeinrichtung: ohne
Komplikationen: ohne
Produktionsstückzahl: 388.800
Produktionszeitraum: 1960-1971

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge