Mercer, Thomas

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(siehe auch: Mercer)

Thomas Mercer
Taschenuhr: Thomas Mercer London
Thomas Mercer, Modell The McCabe, Nr. 1242, circa 1982

Englischer Uhrmacher

Uhrmacher in London und St. Albans, der Chronometer unter Benutzung einer Kompensation mit Hilfe von Quecksilber herstellte. Er gründete die Firma Thos. Mercer & Son später umbenannt in Thomas Mercer Ltd St. Albans & London 1858-1984.

Thomas Mercer wurde im November 1822 in St. Helens, Lancashire (jetzt in der Metropolitan Borough of Merseyside) geboren. Er war das zweite von drei Kindern des Richard Mercer († 1830), einem Segelmacher und Schiffsbaumeister und dessen Frau Sarah Walker. Die Schwester von Sarah war Beatrice Walker welche verheiratet war mit Samuel Holt Travers. Dessen Sohn John Travers wurde später Lehrling bei Thomas Mercer. Der Bruder von Thomas war John Mercer welcher auch Uhrmacher war.

Nach Richards Tod heiratete Sarah im Jahre 1836 Samuel Fletcher, Geschäftsführer der Bridgewater Kanal. Aber Samuel kümmerte sich nicht um Thomas und John, er schickte ihnen nach ihren Großvater William Walker (1783-1860), einem Uhrmacher in der Duke Street, in St. Helens um ihnen in die Lehre zu nehmen. Zu seinen Aufgaben gehörte auch zu Fuß von St. Helens nach Liverpool zu gehen um einen Korb von nicht eingeschahlte Uhrwerke zu seinem Onkel in Homer Street zu liefern. Seine Großmutter bestand darauf, daß er auch die örtlichen Schule besuchte.

1843 ging er an die Arbeit bei Thos. Russell & Son in Slater Street, Liverpool, um sich weiter im Fach aus zu bilden, und Meister zu werden. In seiner Freizeit machte er Uhren, die er signierte und verkaufte unter seinem eigenen Namen .

In 1854 beschloß Thomas Mercer, daß die englische Uhrenindustrie keine Zukunft für ihn hatte. Mercer nahm einen Bus nach London und kaufte sich ein One-Way-Ticket nach Amerika. Doch beim Aufenthalt in London sah er einen Marine Chronometer im Schaufenster von John Fletcher, einer der wichtigsten Chronometermachers seiner Zeit. Er betrat den Laden und fragte, ob man Arbeit für ihn hätte, er wurde dann als eine Uhnruhfeder- Fertiger und Finiseur eingestellt. Während dieser Zeit wurden die Greenwich Premium Wettbewerbe durchgeführt, um die Royal Navy zu ermöglichen, aus die Preisträger von Chronometermacher, die besten zu wählen welche in der lage waren, Chronometer an zu fertigen. Diese Chronometern mußte extreme Temperaturen und Bewegungen vom Schiff gut bestanden. Hohe Preise wurden für Chronometer bezahlt , welche diese Prüfungen bestanden.

1858 verließ Mercer Fletcher's betrieb um sich selbstandig zu etablieren als Chronometermacher an der New North Road zu London . 1860 verlegte er sein Geschäft nach Spencer Street 45 in, Clerkenwell, und später auf verschiedene andere Adressen in Clerkenwell . Er hatte ein erheblichen Wettbewerb zu führen in seinem gewählten Handwerk. Thomas Earnshaw und John Arnold, die beiden großen Modernisierer der Marine Chronometer waren schon lange tot , aber Edward John Dent, Charles Frodsham, Blackie, der Poole Brüder, Thomas Reid Nachfolger, und die Skandinavier Victor Kullberg und Asmus Johannsen, waren alle bereits tätig in diesen bereich. Mercer engagierte sich in der Britischen Horological Institut, welche im Jahre 1858 gegründet worden war, und ist angeblich die älteste Professionelle Institute in der Welt für diese Disziplin. Er diente als ehrenamtlicher Schatzmeister von 1875 bis 1895 und referierte dort über die Notwendigkeit, die Industrie zu modernisieren und die Ausbildung junger Menschen zu organisieren.

1874 folgte die Umzug nach St. Albans und Errichtung einer Fabrik hinter seinem Haus am Prospect Road, 14 bis 15. Jeden Freitag reiste er die 20 Meilen um fertigen Teile vom spezialisierte Heimarbeiter in Clerkenwell zu sammeln und Vorträge in die Horological Institut zu halten. Um ein Londoner Adresse auf seinem Zifferblätter und Briefköpfe zu haben öffnete er 1890 ein Büro am Westmoreland Place 81, City Road .

Am 15. Mai 1875 heiratete Thomas Mercer Mary Thompson , der Tochter eines St. Albans Zeitungsreporter . Das Paar hatte sieben Kinder in sechs Jahren: drei Jungen und zwei Gruppen von Mädchen, Zwillinge. Der Erfolg in der Greenwich Wettbewerben war der Schlüssel zum Mercer 's gutes Geschäft : er schickte mindestens ein Chronometer jedes Jahr zum wettbewerb und er wurde im jahre 1881 zweite , sein Sohn Frank erwarb den ersten Platz im Jahr 1911.

Im Jahre 1900 wurde Thomas Mercer als Richter im Uhrenbereich auf der Weltausstellung in Paris ernannt. Leider hat er eine schwere Erkältung auf der Überfahrt mit der Fähre nach Frankreich bekommen und starb im Hôtel Internationale, Paris, am 29. September. Er wurde in St Stephen 's Church, St. Albans begraben. Zum Zeitpunkt seines Todes war er verantwortlich für die Herstellung von über 5000 Chronometer , verkauft an die Royal Navy und den verschiedene Marinen der Welt. Thomas Mercer Junior.{1876-1935) übernahm die Firma mit sein Bruder Frank das geschäft nach dem unerwarte Tod vom Vater.

Thomas Mercer Ltd fertigte Marine Chronometer mit 2 und 8 tage laufzeit daneben auch viele Prezisions Regulateure und Zeitmesser, vor allem Chronometer -gesteuerte Hauptuhr Systeme sowohl für Fracht-und Kreuzfahrtschiffe. Die firma fertigte dazu auch noch verschiedene Messgeräte wie Micrometer für allerlei zwecke. Im Jahre 1960 arbeitete die Thomas Mercer Ltd mit LeRoy und ATO von Léon Hatot in Paris für Marine Chronometer mit ein elektronisch angetrieben Chronometer-Unruh. Die Firma wurde 1984 aufgelöst, der Name wurde verkauft an Sinclair Harding.

Weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge