Piguet, Frédéric

Angebote auf Amazon ▸▸    Angebote auf Ebay ▸▸

Aus Watch-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Piguet, Frédéric
(siehe auch: Piguet)

Schweizer Uhrmacher

Frédéric Piguet (Frédos) wurde am 12. Juli 1906 in Le Brassus, Le Chenit, geboren als Sohn von Henri Louis Piguet und Marie Tille. Er war der Bruder von Paul Piguet und Pierre Louis Élisée Piguet. Nach sein ausbildung an die Schulen in Le Sentier war er einige Zeit in das Großherzogtum Sachsen-Weimar wo sein Mutter geboren wurde. Von 1923 bis 1927 absolvierte er eine Lehre an die Uhrmacherschule in die Vallée de Joux. Er war expert in die entwicklung von neue Kaliber. Er fertigte an die Schule ein einfache Taschenuhr und ein Taschenuhr mit ein Minutenrepetition und Chronograph. Beim Chronometer Kontrolle Büro in Le Locle erhielt die Uhr ein Gangzeichnis 1e Klasse, (bulletin de marche 1ère classe). Mit 21 Jahre trat er die Firma Louis Elisée Piguet & Fils. bei. Sein Vater und Onkel Adrien waren inzwischen alleininhaber der Firma. Sein Vater verstarb in 1931 und Onkel Adrien in 1936. Mit sein Neffe Arnold leitete er die Firma weiter bis 1947. Arnold Piquet siedelte dann um nach Genf und wurde Frédéric alleininhaber. Durch die Krise um 1930 und die Zweite Weltkrieg, war in im Jahre 1956 selbst nicht in der lage ein Auto zu kaufen. 1964 trat sein Sohn Jacques Frédéric Piguet Ihm bei ins Geschäft. Er gründete dann mit sein Sohn Jacques Frédéric im Jahre 1973 die Uhrenmanufaktur Frederic Piguet S.A. als Nachfolger der traditionsreiche Firma Louis Elisée Piguet. Er war ausserdem ein sehr talentierte Skier wie sein Bruder Paul.

Frédéric Piguet verstarb am 27. Juli 2001 in Gland.


Quelle[Bearbeiten]

Anzeigen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Drucken/exportieren
Werkzeuge